Posts Tagged ‘ Informationsfreiheit ’

Presserecht für Behörden, öffentliche Unternehmen und Parteien

Mai 6th, 2015 | By

Auf Einladung der Fachgruppe Fachgruppe Politik & Verwaltung im Bundesverband deutscher Pressesprecher habe ich am 4.5.2015 in München einen Workshop zum Thema „Presserecht für Behörden, öffentliche Unternehmen und Parteien“ am Oberlandesgericht München angeboten, der auf viel Interesse gestoßen ist, da Kommunikationsverantwortliche gerade in Behörden und öffentlichen Unternehmen alltäglich mit presserechtlichen Fragen konfrontiert sind. Die PREZI zu der Veranstaltung ist hier abrufbar.



Datenschutz als Risiko für die Meinungsfreiheit

Sep 29th, 2014 | By
Datenschutz als Risiko für die Meinungsfreiheit

Im Rahmen des Kommunikationskongress 2014 habe ich im Rahmen eines Workshops auf die aktuellen rechtlichen Bedrohungen der Presse- und Meinungsfreiheit hingewiesen. Diese ergeben sich für alle professionellen Kommunikatoren, wenn wie im Falle des sog. „Google-Urteil“ des EuGH geschehen, das Prinzip „Verbot mit Erlaubnisvorbehalt“ auf das Äußerungsrecht angewendet wird und dabei zugleich dem Schutz der „Informationellen Selbstbestimmung“ ein grundsätzlicher Vorrang gegenüber der Informationsfreiheit eingeräumt wird. Die Prezi zu dem Vortrag ist hier abrufbar.



Auskunftsansprüche in der Behördenpraxis

Apr 9th, 2014 | By

Auf Einladung der Fachgruppe „Behörden und Verbände“ fand am 9.4.2014 in Eberswalde ein Workshop mit dem Schwerpunkt Auskunftsansprüche gegenüber Behörden und öffentlichen Betrieben statt. Meine Präsentation ist hier für die Teilnehmer abrufbar.



Woran scheitert Open Data?

Mrz 28th, 2012 | By
Woran scheitert Open Data?

Im Rahmen der „nr-Fachkonferenz Daten, Recherchen, Geschichten“ habe ich am 25. März 2012 in Hamburg über „Open Data“ und die damit verbundenen rechtlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen diskutiert. Das Video der Podiumsdiskussion ist hier abrufbar.



Informationsfreiheitsgesetz – Eine Einführung

Feb 12th, 2010 | By

Mit dem Informationsfreiheitsgesetz wird ein „Jedermannsrecht“ geschaffen. Jeder hat so gegenüber den Behörden des Bundes einen Anspruch auf Informationszugang und muss diesen Antrag nicht begründen. Die Broschüre, die ich für den BdP verfasst habe, gibt einen kurzen Überblick.