Über die Hilflosigkeit der (nationalen) Staaten bei der Durchsetzung ihres Rechts im Internet

Im Rahmen der 5. Cottbuser Medienrechtstage an der BTU Cottbus, die ganz im Zeichen von sozialen Netzwerken standen, habe ich einen Vortrag über die Hilflosigkeit der (nationalen) Staaten bei der Durchsetzung ihres Rechts im Internet gehalten und anhand von konkreten Beispielen wie „Hadopi“ oder den auch in Deutschland geforderten „Warnhinweismodellen“, die Grenzen der Durchsetzbarkeit nationaler rechtlicher Normen in einer globalen Informationsgesellschaft zur Diskussion gestellt.

 


 

Die Präsentation zu dem Vortrag ist hier abrufbar: